Dipl. Med. Dietmar Hennicke

Technischer Arbeitsschutz

Symbol

Technischer Arbeitsschutz

1996 wurde der Arbeits- und Gesundheitsschutz in deutschen Unternehmen und Verwaltungen neu geregelt, europäisches in nationales Recht umgesetzt.

Das seither geltende Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG) regelt grundlegende Rechte und Pflichten von Arbeitgebern und Arbeitnehmern; sein wichtigstes Ziel ist in § 1 verankert – die Gesundheit der Beschäftigten durch Maßnahmen des Arbeitsschutzes zu sichern und zu verbessern.

In der Praxis bedeutet dies: Der Arbeitgeber ist für Gesundheit und Sicherheit der Beschäftigten verantwortlich und hat Vorsorge gegen Unfälle, Berufskrankheiten und arbeitsbedingte Erkrankungen zu treffen. Er muss dazu Fachkräfte für Arbeitssicherheit (SiFa) bestellen, die ihn entsprechend beraten und unterstützen. Die Beschäftigten haben ein Recht darauf, über Gesundheitsfragen am Arbeitsplatz unterwiesen zu werden, und die Pflicht, die für ihren Arbeitsplatz geltenden Vorschriften zu beachten.

Egal ob Sie Fragen zur Planung, Abrechnung oder zu unseren einzelnen Leistungen haben, wir erstellen ein individuelles Konzept für Sie.

Unsere Öffnungszeiten

Montag
07.30 Uhr – 12.00 Uhr
13.30 Uhr – 17.00 Uhr

Dienstag
07.30 Uhr – 12.00 Uhr

Mittwoch
07.30 Uhr – 12.00 Uhr

Donnerstag
07.30 Uhr – 12.00 Uhr
13.30 Uhr – 18.00 Uhr

Freitag
07.30 Uhr – 12.00 Uhr